Firma verkaufen in Liechtenstein

Östlich der Schweiz liegt das Fürstentum Liechtenstein. Mit gerade einmal knapp 40’000 Einwohnern zählt es zu den kleinsten Ländern der Erde. Mit einer Industriequote von über 40 Prozent und einem BIP von 6.6 Milliarden Franken ist Liechtenstein dennoch ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Eine Firma in Liechtenstein zu verkaufen, kann daher ein wichtiges Thema sein.

Auch für Schweizer ist der Verkauf und Kauf von Unternehmen in Liechtenstein relevant. Immerhin sind rund 10 Prozent der Einwohner Liechtensteins Bürger der Schweiz. Zudem ist der Anteil der Grenzpendler noch deutlich höher. Doch worauf ist beim Verkauf einer Firma im Fürstentum zu achten?

saner consulting ist Ihr zuverlässiger Partner für Unternehmensverkäufe in der Schweiz. Und auch in Liechtenstein unterstützen wir immer wieder Inhaber von KMU bei der Durchführung von Unternehmensverkäufen.

Das ist uns möglich, weil sich insbesondere das Personen- und Gesellschaftsrecht Liechtensteins stark an den Regelungen der Schweiz orientiert. Unsere im Laufe der Jahre erworbene Expertise beim Firma verkaufen können wir so auch im Fürstentum voll ausspielen.

Wie funktioniert das Verkaufen einer Firma in Liechtenstein?

Due Diligence Übersicht Unternehmensverkauf

Grundsätzlich unterscheidet sich der Verkauf einer Firma in Liechtenstein nicht von dem in anderen Ländern. Die ersten Schritte, die vor dem Verkauf eines Unternehmens stattfinden müssen, sind sich sehr ähnlich. Sie als Inhaber sollten genügend Zeit für die Vorbereitung einplanen. Zu den wichtigsten Aufgaben im Vorfeld des Verkaufs zählen:

  • Bewertung des Unternehmens
  • Vorbereitung auf Due Diligence
  • Vorbereitung der Präsentation der Firma
  • Festlegung des Vorgehens bei der Käufersuche
  • Klärung steuerlicher Aspekte
  • Gegebenenfalls Vorbereitung erster Vertragsentwürfe

Es ist wichtig, dass Sie vor dem Verkauf eine realistische Einschätzung des Unternehmenswerts erhalten. Eine zu niedrige oder zu hohe Bewertung schwächt Ihre Position während der späteren Verhandlungen. Üblicherweise nehmen potenzielle Käufer vor der Vertragsunterzeichnung auch eine Due-Diligence-Prüfung vor. Dadurch erhalten sie eine vertiefte Einschätzung Ihres Unternehmens.

Doch davor beginnt die Suche nach einem potenziellen Käufer. Auch hier gilt: Je mehr Zeit Sie für die Suche einplanen, desto besser. Gerade wenn Sie als Inhaber aus Altersgründen ausscheiden, sollten Sie so früh wie möglich mit der Suche beginnen. So stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Unternehmen nicht übereilt verkaufen müssen.

Vor allem bei spezialisierten KMU kann die Suche nach einem geeigneten Nachfolger einige Zeit in Anspruch nehmen. Zusätzlich kann auch die Übergabe eine Weile dauern, da sich neue Inhaber in einigen Fällen eine allmähliche Einführung in das Unternehmen wünschen. Mentorship kann je nach Unternehmen ein Teil des Verkaufs sein.

Übergabe des Unternehmens an die eigenen Kinder

Wenn Sie hoffen, Ihr Unternehmen an eines Ihrer Kinder zu übergeben, sollten Sie das ebenfalls möglichst früh planen. Es gibt Ihnen und Ihrer Familie den Raum, das Thema von allen Seiten zu beleuchten und darüber zu sprechen. Schliesslich ist nicht immer klar, ob die nächste Generation überhaupt in das Unternehmen eintreten will.

Finanzielle Aspekte der Unternehmensübergabe an die eigenen Kinder sollten ebenfalls so früh wie möglich angesprochen werden. Auch bei der Übergabe des Unternehmens innerhalb der Familie sollten entsprechende Vereinbarungen vertraglich fixiert werden.

saner consulting unterstützt Sie beim Verkauf

Verkauf

saner consulting unterstützt Sie bei all diesen Schritten. Nach einem ersten Nachfolge-Check nehmen wir gerne eine Unternehmensbewertung vor und bereiten sie auf eine Due-Diligence-Prüfung vor. Danach bereiten wir gemeinsam mit Ihnen alles für die Präsentation der Firma vor.

Parallel setzen wir uns auch bereits mit der Käufersuche auseinander. Dabei profitieren Sie von unseren Kenntnissen der Liechtensteiner Wirtschaft. Selbstverständlich führen wir Sie in der Verkaufsphase auch durch die DD-Prüfung.

Dank unseres engen Partnernetzwerks in der DACH-Region können wir dabei je nach Situation auf öffentliche Ausschreibungen verzichten. Beim Verkauf der NOX Systems AG haben wir zum Beispiel nur mit ausgewählten Interessenten verhandelt.

Welche rechtlichen Aspekte sind beim Firma verkaufen in Liechtenstein zu beachten?

Das Gesellschaftsrecht gibt die Rahmenbedingungen für den Verkauf beziehungsweise die Übergabe eines Unternehmens vor. Insbesondere bei Personen- und Kapitalgesellschaften muss vor dem Verkauf geprüft werden, ob es Nachfolgeklauseln in den Gesellschaftsverträgen gibt. Gerade bei Personengesellschaften gilt, dass Anteile nur mit Zustimmung aller Gesellschafter abgetreten werden können.

Darüber hinaus sind beim Unternehmensverkauf natürlich auch eine Reihe steuerlicher Aspekte zu berücksichtigen. saner consulting unterstützt Sie dabei, steuerlichen Fallstricke beim Verkauf Ihres Unternehmens in Liechtenstein rechtzeitig zu erkennen. Durch geeignete Klauseln in den Verkaufsverträgen lässt sich verhindern, dass eine Teilliquidation Sie nachträglich belastet.

Ein weiterer wichtiger rechtlicher Aspekt bei der Übernahme eines Unternehmens in Liechtenstein ist die Art des Verkaufs. Insbesondere die Frage, ob ein Asset- oder ein Share-Deal vorliegt, macht einen gewichtigen Unterschied. Vereinfacht ausgedrückt, verkauft ein Unternehmen beim Asset-Deal sämtliche Vermögenswerte an den neuen Eigentümer. Beim Share-Deal werden die Anteile des Unternehmens selbst von seinen Gesellschaftern verkauft.

Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die sich je nach Unternehmensart und vor allem -grösse unterschiedlich stark auswirken. Im Rahmen unserer ausführlichen Beratung und Verkaufsbegleitung unterstützen wir Sie dabei, das für Sie beste Verkaufsmodell zu identifizieren.

saner consulting: Ihr Partner für das Verkaufen Ihrer Firma in Liechtenstein

Firma in Liechtenstein

Sind Sie auf der Suche nach einem Unternehmensnachfolger in Liechtenstein oder planen, ein Unternehmen in Liechtenstein zu übernehmen? Dann sind wir Ihre Ansprechpartner. Welche Kriterien müssen beim Firma verkaufen eingeplant werden?

Wir bringen Erfahrung und das erforderliche Wissen mit. In ausführlichen Beratungsgesprächen lernen wir Sie und das Unternehmen kennen. Besonders berücksichtigen wir bei der weiteren Verkaufsplanung auch die Wünsche, die Sie als bisheriger Inhaber mitbringen. Die Übernahme von Mitarbeitern ist den Inhabern von KMU zum Beispiel oft wichtig.

Mit jahrelanger Erfahrung bei der Organisation von Unternehmensverkäufen in Liechtenstein und der Schweiz unterstützen wir Sie bei Ihrem Vorhaben. Von der Vermittlung über die Vertragsausarbeitung und Bewertung bis zur Begleitung der Übergabe stehen wir Ihnen zur Seite. Auch grenzübergreifende Verkäufe begleiten und unterstützen wir selbstverständlich gerne.

Sie erreichen uns und unser Team telefonisch und per E-Mail. Noch einfacher und schneller geht es über das Kontaktformular. Wir freuen uns darauf, Sie und Ihr Unternehmen kennenzulernen.