Handelsunternehmen verkaufen

Handelsunternehmen verkaufen

Wir kennen die spezifischen Besonderheiten beim Verkauf eines Handelsunternehmens und bringen diese Erfahrung gern bei Ihrem Projekt ein.

Handelsunternehmen verkaufen mit saner consulting

Herausforderungen und Attraktivität von Handelsfirmen

Mit dem Internet und der Globalisierung hat sich das Umfeld für Handelsfirmen stark verändert. Einerseits ist die Markttransparenz stark gestiegen, andererseits haben sich internetbasierte Marktplätze – sowohl für Geschäfts- als auch für Endkunden – etabliert und üben starken Druck auf die Umsätze und Margen der traditionellen Handelsunternehmen aus (vom Einzelhandel bis zum Grosshandel).

Trotz des gestiegenen Marktdrucks gibt es nach wie vor viele erfolgreiche Handelsfirmen. Der Schlüsselfaktor ist, dem Kunden einen Mehrwert zu bieten. Dieser kann zum Beispiel aus einem lokalen Marktzugang, einem spezialisierten/umfassenden Angebot, einer persönlichen Beratung, einer sorgenfreien Bestellabwicklung und/oder einem exzellenten Service bestehen. Sind Verträge und Prozesse gut dokumentiert, ist eine Handelsfirma in der Regel weniger abhängig vom Inhaber als andere Geschäftsmodelle, was eine Handelsfirma zum attraktiven Übernahmeobjekt machen kann.

Wichtig für den Verkauf

Eine Handelsfirma besteht im Wesentlichen aus dem Ein- und Verkauf sowie der Abwicklung. Diese drei Komponenten gilt es systematisch und klar zu dokumentieren, damit Aussenstehende den Prozess und den aufgebauten Mehrwert nachvollziehen, gegebenenfalls übernehmen und ausbauen können.

Gerade bei Handelsunternehmen kommt es auf folgende Faktoren für einen erfolgreichen Firmenverkauf an:

Einkauf

Am attraktivsten ist ein Unternehmen, wenn es nicht von einem Lieferanten abhängig ist, sondern eine breite Lieferantenbasis hat. Damit kann es unabhängig agieren. Alle Lieferantenbeziehungen und Lieferkonditionen sollten vertraglich klar festgehalten und für die zurückliegenden Jahre übersichtlich dokumentiert sein (insbesondere Preise, Rabatte, Transport, Gewährleistungen und Umsatzziele). Langjährige und/oder exklusive Beziehungen sind aufgrund der Planungssicherheit noch attraktiver für einen potenziellen Käufer.

Verkauf

Ähnlich wie beim Einkauf erhöht eine breit gestreute Kundenbasis und -abhängigkeit die Attraktivität jeder Handelsfirma. Eine gut gepflegte Datenbank respektive ein implementiertes CRM-System mit Umsätzen, Gewinnen, Margen und der allgemeinen Beziehungsgeschichte helfen zusätzlich. Der Wert einer Firma erhöht sich mit der Qualität der Kunden (vor allem deren Zahlungsmoral und der Kundenbindung).

Die gesamte innerbetriebliche Abwicklung (Prozesse, Systeme und Organisationsstruktur) müssen nachvollziehbar dokumentiert sein. Es muss ersichtlich sein, dass Ihr Unternehmen auch ohne Sie als Inhaber bestens funktioniert und keine Lücken entstehen, wenn Sie an Ihren Nachfolger übergeben. Dies kann die Nachfolgeregelung wesentlich erleichtern, was in den meisten Fällen mit einem höheren Verkaufspreis belohnt wird.

Gerade bei Handelsfirmen kommen oft grössere Umsätze zusammen, was allerdings nicht zwingend einen hohen Firmenwert bedeutet. Schlussendlich muss der Käufer den Kaufpreis über den Gewinn amortisieren und verzinsen. Während der Preisverhandlungen sollte der Fokus der Argumente deswegen auf dem Gewinn und nicht auf dem Umsatz liegen.

Der Rohertrag (Rohgewinn, Bruttogewinn oder Bruttomarge) ist eine der wichtigsten Kennzahlen bei einem Handelsunternehmen und sollte für möglichst alle Ebenen (von Produkt- bis Unternehmensebene) historisch ausgewiesen werden können. Ein nachweisliches Wachstum erhöht die Attraktivität Ihrer Firma.

Sollten Sie ein eigenes Warenlager besitzen, ist eine effiziente Bewirtschaftung mit kleinen Beständen von Vorteil. Ein grosser Warenbestand erhöht einerseits die Lagerkosten und lässt andererseits Ladenhüter vermuten. Dies wird von Käufern meistens mit einer Bestandskorrektur und somit einer Wertminderung Ihrer Firma quittiert.

Handelsunternehmen sind in der Regel flexibel, was die Sortimentsauswahl und -grösse betrifft. Besteht neben dem aktuellen Sortiment Potenzial für eine Sortimentserweiterung, ist dies nachvollziehbar aufzuzeigen. Das Gleiche gilt für potenzielle Kundenkreise, in die ein neuer Besitzer expandieren könnte.

Die Übertragbarkeit möglichst aller Verträge (Lieferanten, Kunden, Mitarbeiter, Vermieter) muss sichergestellt werden (Change-of-Control-Klausel). Dies kann vor allem bei Einzelfirmen ein Problem sein. Eine vorgängige Abklärung und längerfristige Planung ist daher essenziell (zum Beispiel bei der Umwandlung einer Einzelfirma in eine GmbH).

Ein Handelsunternehmen sollte zumindest in der Schweiz so weit wie möglich im Besitz aller relevanten Rechte (zum Beispiel exklusive Distribution, Zugang zu Vertriebskanälen, Internet-Domains) sein, damit der Nachfolge nichts im Wege steht. Gelten die Rechte für den gesamten deutschsprachigen Raum oder gar weltweit, bietet eine mögliche Expansion zusätzliche Attraktivität für den Nachfolger.

Ihr Mehrwert mit uns

  • Professionelle Unterstützung von der Verkaufsentscheidung bis zur Übergabe
  • Erprobte Verhandlungsführung für den besten Verkaufspreis
  • Eigene KMU-Besitzer – wir verstehen Sie
  • Netzwerk an Spezialisten, zum Beispiel bei Steuerfragen
  • Entlastung im Tagesgeschäft und zeiteffektives Projektmanagement
  • Grosses Käufernetzwerk in DACH und Europa; Schweizer Partner von con|cess

Vertrauen basiert auf Leistung

Das sagen unsere Kunden über uns

Doris Guex - php Santé

Doris Guex

Ehemalige Inhaberin PHP Santé

„Für uns war es entscheidend, einen Käufer zu finden, welcher unsere Kunden in gewohnter Weise betreuen kann und sich der Stärken unserer Marken bewusst ist. Mit der Herba-Collection haben wir eine ideale Käuferin.“

Branche: Kosmetik

Käufer: Stratege

Grund: Lebensplanung

Kraftwerk Group - Logo

Alexander Pieper

Inhaber und Verwaltungsratspräsident Kraftwerk Group

„Wir bedanken uns bei Stefan Saner für die sehr gute Zusammenarbeit. Er hat uns von A bis Z begleitet und hatte immer das grössere Bild vor Augen, ohne das Detail zu vernachlässigen. Sein pragmatisches Vorgehen mit wertvollen Inputs und der Vermittlung zwischen den zwei unterschiedlichen Kulturen war für uns sehr wertvoll, um die Akquisition erfolgreich über die Bühne zu bringen. Wir freuen uns bereits auf das nächste Projekt mit ihm.“

Branche: Werkzeugbau

Mitarbeiter: Über 140

Ziel: Eigene Produktion

Anfrage

Haben Sie Fragen zum Verkauf Ihres Handelsunternehmens oder möchten Sie in einem unverbindlichen Erstgespräch die Situation Ihres Unternehmens besprechen sowie mögliche Optionen erkunden?

Rufen Sie uns an unter 062 212 91 91 oder vereinbaren Sie online ein unverbindliches Kennenlerngespräch mit saner consulting. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.